Liebe Leserinnen und Leser,

vor etwas mehr als zwei Monaten bin ich zum Bürgermeisterkandidaten der SPD nominiert worden. In genau zwei Monaten werden gerade die Stimmen nach Schließung der Wahllokale ausgezählt. Wir haben also gerade die Halbzeit meiner Kandidatur erreicht.

Das ist eine gute Gelegenheit „Danke“ zu sagen. Danke für die breite Unterstützung und den vielfältigen Zuspruch, den ich für meine Kandidatur erhalten habe. Dies gilt nicht nur für Familienmitglieder, Freunde und Mitglieder der SPD. Nein, ich bedanke mich auch für viel Zuspruch von außerhalb der Partei. Das war gerade erst am Wochenende beim Info-Stand auf dem Markt zu spüren. Dies zeigt, dass bei den Menschen angekommen ist, dass ich ein Bürgermeister sein werde, bei dem das Gemeinwohl vor dem Parteiinteresse steht und der sein Amt überparteilich zu führen versteht. Ich bedanke mich aber auch für kritische Anmerkungen, ohne die man sich kaum weiterentwickeln würde.

Op dem Maat

Die vielen positiven Rückmeldungen motivieren mich, alles für einen Wechsel an der Rathausspitze zu geben. Sie zeigen, dass sich viele Menschen einen anderen Bürgermeister und eine neue Gesprächskultur in Attendorn wünschen. Eine Gesprächskultur auf Augenhöhe, die auf Dialog statt auf Überredung setzt. Eine Gesprächskultur, bei der Bürgerbeteiligung nicht nur zwei Monate vor der Wahl praktiziert wird. Eine solche Gesprächskultur wird es nur mit mir als Bürgermeister geben.

Deshalb bitte ich Euch um Eure Unterstützung auch in den nächsten zwei Monaten. Ob auf der Straße, bei der Arbeit, im Internet oder in der Kneipe: Unterstützt mich im Wahlkampf, sprecht über Politik und erklärt, was bei der Wahl auf dem Spiel steht. Wir wollen eine attraktivere Innenstadt, wir wollen lebendige Dörfer, wir wollen mehr Angebote in Freizeit, Bildung und Kultur. Vor allem aber wollen wir einen neuen Führungs- und Entscheidungsstil in Attendorn etablieren. Mit Eurer Unterstützung  kann ich es schaffen. Wir können eine Mehrheit für unsere Ziele erreichen! Also los! Lasst es uns anpacken! Nur noch zwei Monate!

Anderen empfehlen: