Der Neue ist da! Am Sonntag wurde unser Sohn Martin Felix geboren. Wir sind überglücklich, dass er gesund und munter bei uns ist. Er kam zwar etwas später als geplant, dafür saß die Frisur direkt von Anfang an. 😉 Auf diesem Weg übrigens noch einmal ein großes Dankeschön an das Team von der Geburtsstation im Attendorner Krankenhaus, die sich wiederum während und nach der Geburt bestens um uns gekümmert haben!

Ich habe mich entschieden, vom Geburtstermin an einen Monat Elternzeit zu nehmen, um den kleinen, süßen Kerl richtig kennenzulernen und meine Frau zu Hause mit den beiden kleinen Kindern zu unterstützen. Einen zweiten Monat Elternzeit werde ich in der ersten Hälfte des Jahres 2018 nehmen.

Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass ich diese Gelegenheit, eine intensive Zeit mit der Familie – vor allem mit dem neuen Familienmitglied – zu verbringen, nicht verpassen sollte. Gerade für die Väter ist es schön, dass sie durch das Modell der Elternzeit diese Chance haben. Da geht es dem Bürgermeister nicht anders als Leuten in „normalen“ Berufen. Natürlich werde ich trotzdem an den Werktagen regelmäßig im Rathaus „vorbeischauen“, um mich auf dem Laufenden zu halten und meinen Mitarbeitern Gelegenheit zur Rücksprache zu geben. Das wiederum bin ich meinem verantwortungsvollem Amt schuldig.

Und jetzt wünsche ich allen frohe Ostern, den Poskebrüdern „Guet Füer“ und freue mich auf die nächsten Wochen mit meiner Familie!

Anderen empfehlen: