Mit dieser Überschrift kann man umreißen, was die Mitarbeiter des Bauhofes der Stadt in den letzten Monaten bei zum Teil extremen Temperaturen leisten. Gestern habe ich einen Tag beim Bauhof hospitiert und nicht nur davon einen lebendigen Eindruck gewonnen.

Bei mehreren Stationen im Laufe des Tages konnte ich mich davon überzeugen und auch ein wenig mithelfen, wie der Bauhof unsere Stadt täglich auf Vordermann bringt. Diese Arbeit findet oft unter den kritischen Augen der Öffentlichkeit statt und doch ist vielen nicht klar, wie wichtig der Bauhof ist und was die einzelnen kompetenten Mitarbeiter dort leisten.

Meine erste Arbeitsstation war gestern die Badestelle am Schnüttgenhof. Diese wird täglich vom Bauhof inspiziert gesäubert, sonst würden schon nach nur einem schönen Tag ganze Müllberge entstehen.

Weiter ging es dann vormittags mit der Kontrolle verschiedener Pumpstationen und Brunnen. Das Abwassersystem der Stadt ist eine weit ausdifferenzierte Infrastruktur, die man kaum sieht. Ihre Bedeutung ist jedoch nicht erst seit dem letzten Starkregen unbestritten. Und die aufwendigen Wartungs-, Kontroll- und Instandsetzungsarbeiten sowie den Bereitschaftsdienst auch am Wochenende leistet der Bauhof. In diesem Zusammenhang habe ich übrigens  auch dem berühmten Märchenbrunnen am tiefsten Punkt der Stadt einen Besuch abgestattet. Er ist nicht so schön, wie der Name suggeriert…

Meine letzte Arbeitsstation war die Attandara-Schule. Hier ging es darum, das üppig gewachsene Grün auf dem Schulhof zurechtzustutzen. Eine recht schweißtreibende Angelegenheit bei muckeligen 28 Grad. Mit solchen Arbeiten wird der Bauhof oft in Verbindung gebracht. Es wäre nur schön, wenn dies nicht nur in dem Sinne passieren würde, dass man sich darüber ereifert, warum denn nicht „endlich mal der Rasen gemäht oder die Hecke geschnitten wird“. Denken Sie bitte auch daran, dass unsere Jungs alles geben und einer immer weiter wachsenden Zahl von Grünflächen – bei jedem Straßenausbau werden neue Beete angelegt – Herr werden müssen.

Insgesamt war es für mich jedenfalls ein hoch interessanter Tag. Ich habe viele Einblicke in einige der vielfältigen Aufgaben des Bauhofes gewinnen können. Auf dieser Basis lässt sich die wertvolle Arbeit des Bauhofes deutlich besser beurteilen.

Anderen empfehlen: