Als ich heute zur Neueröffnung des neuen Concept Stores “Trag’s mit Fassung” gratulieren wollte und in die Niederste Straße kam, musste ich erstmal selbst um die Fassung ringen. Eine lange Warteschlange (natürlich diszipliniert mit Corona-Abstand) von jungen Frauen hatte sich gebildet, die alle bei der Neueröffnung dieses angesagten Ladens für Mode, Schmuck, Handtaschen, Kindermode und Schuhen dabei sein wollten.

Offensichtlich trifft das Konzept für individuelle Outfits genau den Geschmack des Publikums. Frau Allebrod, die Inhaberin, versprüht Begeisterung für Mode, hat eine sehr große Schar von Followern auf Instagram hinter sich geschart und kehrt nach einer Pause wieder nach Attendorn zurück. Früher führte sie ein Geschäft in der Wasserstraße, zwischenzeitlich war sie nur noch in Olpe vertreten. Seit heute jedoch ist sie wieder mit einem größeren Ladenlokal als vorher in der Niedersten Straße zurück, ziemlich genau gegenüber dem Benediktiner Wirtshaus. Welcome back, Mrs. Allebrod!

Das ist ein gutes Zeichen für die gestiegene Attraktivität unserer nun schon mehr als halb umgebauten Innenstadt. Gleichzeitig steigt die Attraktivität der Stadt nochmals, wenn sich  ein so angesagter Mode-Laden zusätzlich ansiedelt.

Ich wünsche Frau Allebrod und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zahlreiche Kundinnen sowie viel Erfolg Freude in Ihrem neuen Ladenlokal! Besonders darf sich die Kundschaft freuen, wenn nach Corona wieder ohne Masken und Abstand geshoppt werden darf. Denn dann sind auch Events wie Modenschauen etc. fest eingeplant.

Neueröffnung des neuen Concept Stores “Trag's mit Fassung”
Anderen empfehlen: