Die Stadt Attendorn hat die Möglichkeit, mit drei Schulen am Regionale-Projekt DigiMath4Edu teilzunehmen. Vorgesehen sind dafür das Rivius-Gymnasium, die Hanseschule und die Marien-Grundschule Helden. Mit diesem Projekt soll der Matheunterricht mittels moderner technischer Mittel wie 3D-Druck, Virtual Reality oder Augmented Reality digital, lebendig und praxisnah gestaltet werden. Ich freue mich, dass der Schulausschuss gestern der Beteiligung an diesem zukunftsweisenden Projekt zugestimmt hat.

Der Plan ist, dass die Schülerinnen und Schüler durch praxisnahe Fragestellungen und Lösungsmöglichkeiten selbst zu kleinen Forschern werden. Dadurch sollen auch Schülerinnen und Schüler für das Fach begeistert werden, die sich durch den konventionellen Mathematikunterricht weniger angesprochen fühlen. Die Schülerinnen und Schüler lernen dabei gleichzeitig den Umgang mit digitalen Medien und werden auf die Arbeitswelt der Industrie 4.0 vorbereitet.

Projektpartner ist die Uni Siegen. Sie unterstützt die Schulen in der Umsetzung personell und wertet das Projekt, das von mehreren Landesministerien gefördert wird, wissenschaftlich aus. Mehrere Unternehmen aus der Region, darunter auch namhafte Attendorner Unternehmen, unterstützen dieses Projekt ebenfalls finanziell. Da ist es logisch, dass sich natürlich auch die Hansestadt mit einem Eigenanteil von 15.000 Euro pro Schule an dem Projekt beteiligen will. Denn der Wert, den dieses Projekt für die beteiligten Schulen haben kann, ist weit höher.

DigiMath4Edu passt hervorragend in die Digitalisierungsstrategie der Stadt. Denn der Bildungssektor soll einer von fünf Schwerpunktbereichen sein, in denen wir die Digitalisierung besonders vorantreiben wollen. Unsere Attendorner Schülerinnen und Schüler sollen bestens auf die digitalen Arbeitswelten von morgen – eigentlich schon von heute – vorbereitet werden. So kann Attendorn ein immer stärkerer Standort für Bildung, Forschung und Entwicklung werden; „Know how, made in Attendorn“ sichert auch in Zukunft unseren Wirtschaftsstandort.

Anderen empfehlen: