Dorfmittelpunkte für Biekhofen und Beukenbeul

09. Juli 2021

Gute Nachrichten für zwei weitere Attendorner Dörfer! Nachdem im Frühjahr mehrere positive Förderbescheide aus dem Dorferneuerungsprogramm an Attendorner Dörfer gingen, gibt es nun zwei weitere Dörfer, die neue Treffpunkte bekommen.

Planungstreffen auf dem zukünftigen Dorfplatz im August 2020

Nachdem es zunächst kein Fördergeld für den geplanten Dorfplatz in Biekhofen über das Dorferneuerungsprogramm des Landes gegeben hatte, hat sich die Stadt entschlossen, einen weiteren Förderantrag beim Forschungszentrum Jülich zu stellen. Und tatsächlich ist es gelungen, eine Förderzusage über knapp 60.000 Euro (die Gesamtkosten werden auf 125.000 Euro geschätzt) über das Förderprogramm „Klimaresilienz in Kommunen“ zu bekommen. Denn der Dorfplatz dient nicht nur als Treffpunkt und Kommunikationsfläche für die Dorfgemeinschaft. Mit einer anspruchsvollen Begrünung und der Offenlegung des bisher verrohrten Baches soll er auch als grüne Insel inmitten der Bebauung dienen.

Nun kann es also endlich losgehen mit dem Bau! Derzeit wird im Rathaus die Ausschreibung vorbereitet. Unser Ziel ist es, den Dorfplatz noch in diesem Jahr fertigzustellen. Ich freue mich besonders, dass die Biekhofer kräftig mithelfen wollen, „ihren“ Platz zu gestalten, und bald endlich die Gelegenheit dazu bekommen.

Auch die Beukenbeuler können sich über einen neuen Gemeinschaftstreffpunkt freuen! Nach einer entsprechenden Bitte aus der Dorfgemeinschaft ist es der Stadt gelungen, die Kapelle mitten im Ort der Eigentümerfamilie abzukaufen und dem Dorfverein über einen Gestattungs- und Nutzungsvertrag zur Verfügung zu stellen. In der Kapelle sollen sich demnächst unterschiedliche Gruppen aus dem Dorf treffen können. Es ist daneben auch möglich, dass dort wieder Gottesdienste gefeiert werden. Zusammen mit dem benachbarten Spielplatz stellt das Kapellengrundstück einen wunderbaren, gemeinsam nutzbaren Dorfmittelpunkt dar.

Schlüsselübergabe in Beukenbeul

Gestern durfte ich offiziell den Schlüssel an den Vorsitzenden des Dorfvereins, Björn Drexelius, und seine Vorstandskollegen übergeben. Der Dorfverein ist schon motiviert dabei, die ersten Renovierungsarbeiten durchzuführen, das Gerüst für den Außenanstrich wurde bereits aufgebaut. Für die ersten Maßnahmen beantragte und erhielt der Verein 3000 Euro aus dem städtischen Programm für Gemeinschaftsinitiativen.

Ich hoffe darauf, dass die Biekhofer und Beukenbeuler noch viel Freude mit ihrem Dorfplatz bzw. ihrer Kapelle haben, dort viele schöne Stunde erleben, und dass diese Gemeinschaftsorte die Dorfgemeinschaften nachhaltig stärken.

Anderen empfehlen: